Eingabehilfen öffnen

Skip to main content

CPM Steuerberater News

Hinweis: Der Beitrag kann aufgrund neuerer Rechtsprechung oder Gesetztesänderung nicht mehr dem aktuellen Rechtsstand entsprechen.
5 Minuten Lesezeit (934 Worte)

Moderne Mitarbeiterbindung

Der Mitarbeiterbedarf ist in jeder Branche deutlich spürbar. Und der Trend zum Arbeitskräftemangel wird sich weiter verschärfen.

Die Gründe dafür sind vielschichtig.

Zum einen werden die Aufgaben anspruchsvoller, da technologisierter. Aufgrund der Digitalisierung werden die Aufgaben vernetzter und komplexer. Auf der anderen Seite fehlt die entsprechende Qualifikation. Und es gibt die nachvollziehbare Tendenz in der jüngeren Generation zur bewussteren Gestaltung und zum zeitlichen Ausbau der Freizeit (4-Tage-Arbeitswoche).

Die richtige Mitarbeiterfindung und Mitarbeiterbindung bezieht sich somit auf die Bemühungen eines Unternehmens, sicherzustellen, dass seine Mitarbeiter langfristig im Unternehmen bleiben und sich mit ihren Aufgaben, dem Arbeitsumfeld und den Zielen des Unternehmens identifizieren.

Es geht darum, eine starke Verbindung zwischen dem Unternehmen und seinen Mitarbeitern herzustellen, um Fluktuation zu reduzieren und das Engagement sowie die Zufriedenheit der Mitarbeiter zu fördern. Eine effektive Mitarbeiterbindung ist entscheidend, um qualifizierte Mitarbeiter zu gewinnen, zu halten und weiterzuentwickeln.

Hier sind einige Faktoren und Strategien, die eine Rolle bei der Mitarbeiterbindung spielen können:

  • Arbeitsumfeld und Unternehmenskultur: Ein positives und unterstützendes Arbeitsumfeld sowie eine positive Unternehmenskultur tragen dazu bei, dass Mitarbeiter sich wohlfühlen und motiviert sind.
  • Karriereentwicklung: Die Möglichkeit zur beruflichen Weiterentwicklung und Weiterbildung ist für viele Mitarbeiter ein wichtiger Faktor. Unternehmen, die ihre Mitarbeiter fördern und Entwicklungsmöglichkeiten bieten, erhöhen die Wahrscheinlichkeit, dass diese längerfristig im Unternehmen bleiben.
  • Vergütung und Zusatzleistungen: Eine wettbewerbsfähige Vergütung und attraktive Zusatzleistungen, wie beispielsweise Gesundheitsleistungen oder betriebliche Altersvorsorge, können die Mitarbeiterbindung stärken.
  • Anerkennung und Belohnung: Die Anerkennung von Leistungen und Erfolgen der Mitarbeiter durch Lob, Auszeichnungen oder finanzielle Anreize kann die Mitarbeiterbindung fördern.
  • Work-Life-Balance: Unternehmen, die Wert auf eine ausgewogene Work-Life-Balance legen und flexible Arbeitsbedingungen ermöglichen, können die Mitarbeiterbindung verbessern.
  • Kommunikation: Offene und transparente Kommunikation seitens des Managements schafft Vertrauen und fördert das Engagement der Mitarbeiter.
  • Teamzusammenhalt: Ein starkes Teamgefühl und gute Beziehungen zwischen den Kollegen können die Zufriedenheit und Bindung der Mitarbeiter erhöhen.

Mitarbeiterbindung ist ein fortlaufender Prozess, der darauf abzielt, eine positive und unterstützende Arbeitsumgebung zu schaffen, in der sich Mitarbeiter geschätzt und motiviert fühlen. Unternehmen, die in Mitarbeiterbindung investieren, können langfristig von einer stabilen und produktiven Belegschaft profitieren.

Eine hohe Mitarbeiterbindung trägt nicht nur zur Stabilität und Kontinuität im Unternehmen bei, sondern kann auch die Rekrutierung neuer Talente erleichtern, da ein positives Arbeitsumfeld und zufriedene Mitarbeiter potenzielle Bewerber ansprechen können. Unternehmen, die in die Mitarbeiterbindung investieren, können langfristig von einem engagierten und leistungsfähigen Team profitieren.

Wie sollten also Arbeitgeber mit den neuen Rahmenbedingungen umgehen, in denen die Unternehmen erfolgreich geführt werden müssen?

Der Erfolgsfaktor liegt im Finden der richtigen, motivierten und qualifizierten Mitarbeiter. Das klinkt banal wie logisch. Die Herausforderung liegt wie immer im Detail und in der Umsetzung.

Hierzu sehe ich zwei Möglichkeiten:

  1. Es gilt die Mitarbeiter zu finden und auszubilden, zu motivieren und zu halten oder
  2. das eigene Unternehmen wird gefunden von motivierten und gut ausgebildeten Mitarbeitern. Dann müssen diese nur noch motiviert bleiben und gehalten werden.

Zu 1) muss der Unternehmer wissen, wo die potentiellen Mitarbeiter zu finden sind.

Zu 2) müssen die potentiellen Mitarbeiter wissen, wo der Unternehmer zu finden ist.

Wenn der erste Schritt des sich gegenseitigen Findens erfolgreich abgeschlossen ist, ist es Aufgabe des Unternehmers die Mitarbeiter an das Unternehmen langfristig zu binden.

 Allgemein gibt es drei mögliche Formen und Anreizinstrumente für eine erfolgreiche Mitarbeiterbindung:

  1. Finanzielle Anreize
  2. Immaterielle Anreize
  3. Sonstige arbeitsvertragliche Anreize

1. Finanzielle Anreize

Ein immer beliebter werdendes Mittel ist die sogenannte Bleibeprämie mit Stichtagsklausel. Ziel ist es hierbei, durch Zahlung eines Geldbetrages die Mitarbeiter zu motivieren, bis zu einem bestimmten Datum, nicht eigenständig zu kündigen. Hier soll also die Betriebsdauerzugehörigkeit honoriert werden. Vertraglich muss hier darauf geachtet werden, dass die Prämie nicht an die Arbeitsleistung gekoppelt wird. Hierauf sollte dann bei anwaltlicher Vorbereitung der Verträge geachtet werden.

Ein weiteres Mittel ist die Zielerreichungsprämie. Hierbei sollen die Mitarbeiter eine Teilhabe am Erfolg des Unternehmens zu erleben. Die soll erreicht werden, dass bei Erreichen bestimmter vereinbarter Ziele in bestimmter Zeit durch Geldleistungen vergütet werden. Zur Umsetzung werden die jährlichen konkreten Ziele vereinbart und festgelegt. Hierbei kann unterschieden werden zwischen persönlichen Zielen für die Mitarbeiter oder allgemeine, bestimmbare Unternehmensziele. Des weiteren muss die Höhe der teilhabe an den Erfolgen bestimmt werden, also die Höhe des Zielbonus. Abgestimmt werden muss in einem weiteren Schritt die Verfahrensweise zur Bestimmung der Zielerreichung und ggf. Modalitäten zur Anpassung der Vorgaben bei unvorhersehbaren Ereignissen, die außerhalb der Leistungen der Mitarbeiter liegen.

Ein langfristig angelegtes Programm zur Mitarbeiterbindung sind Mitarbeiterbeiligungen. Hierbei werden die Mitarbeiter am Unternehmen selbst beteiligt. Zur Umsetzung dieser Ideen werden mehrere Möglichkeiten dargestellt:

  • echte Beteiligung; es werden real Unternehmensbeteiligungen unentgeltlich oder verbilligt ausgegeben,
  • Ausgabe von Bezugsrechten (Stock Options); also Finanzinstrumente, die es dem Mitarbeiter ermöglichen, Aktien oder Anteile zu einem festgelegten Preis zu kaufen,
  • virtuelle Beteiligungszusagen (Phantom Stocks) mit schuldrechtlichem Anspruch am Wert eines Unternehmensteils.

Ein Anreiz im Unternehmen zu bleiben ist der mögliche Verfall der Beteiligung bei vorzeitigem Ausscheiden.

Allgemein übliche sonstige finanziellen Anreize sind: 

  • Sachzuwendungen: Job-Ticket, Firmenwagen, Sportkurse, Fitnessstudio, Essenszuschuss, Kindergartenzuschuss, betriebliche Kita,
  • Sonderzahlungen: Urlaubsgeld, Weihnachtsgeld, Jubiläumszuwendungen, Fahrtkostenzuschüsse.

2. Immaterielle Anreize

Unter dieser Rubrik werden alle Anreize zusammengefasst, die nicht finanzieller Natur sind. Dazu gehören alle Komponenten der "Work-Life-Balance".

  • Gestaltung der persönlichen Belange der Mitarbeiter hinsichtlich der Flexibilität bei der Gestaltung der individuellen Arbeitszeit,
  • Gestaltung der persönlichen Angelegenheiten zur Freizeitplanung und Familienorganisation,
  • Absprachen zu den Modellen zur Gleitzeit oder zum freiwilligem Schichtsystem,
  • Vereinbarungen zur phasenweisen Teilzeit, Auszeit, oder Job-Sharing,
  • Vereinbarungen zu wechselnden Arbeitsorten, wie Standortwechsel, Homeoffice, hybride Modelle

3. Sonstige arbeitsvertragliche Anreize

Hierunter können verschiedenste vertragliche Vereinbarungen zusammengefasst werden, die systematisch schwer in die oben genannten Kategorien einzuordnen sind.

  • verlängerte Kündigungsfristen bei bestimmter Betriebszugehörigkeit,
  • ggf. kompletter Kündigungsschutz bzw. Kündigungsausschluss für besonders wichtige Mitarbeiter ab einer bestimmten Betriebszugehörigkeit.

Diese Anreize können verbunden werden mit Auflagen für die Mitarbeiter wie ein Wettbewerbsverbot.

Stay Informed

When you subscribe to the blog, we will send you an e-mail when there are new updates on the site so you wouldn't miss them.

 

Kommentare

Derzeit gibt es keine Kommentare. Schreibe den ersten Kommentar!
Bereits registriert? Hier einloggen
Freitag, 01. März 2024

Sicherheitscode (Captcha)