Eingabehilfen öffnen

Skip to main content

CPM Steuerberater News

Hinweis: Der Beitrag kann aufgrund neuerer Rechtsprechung oder Gesetztesänderung nicht mehr dem aktuellen Rechtsstand entsprechen.
1 Minuten Lesezeit (121 Worte)

Umzugskosten - haushaltsnahe Dienstleistungen

Umzugskosten können als Werbungskosten im Rahmen der Einkommensteuererklärung geltend gemacht werden.

Bedingung hierfür ist die berufliche Veranlassung.

Sollte ein Abzug der Umzugskosten als Werbungskosten ausscheiden, weil keine berufliche Veranlassung gegeben ist, kann eine Berücksichtigung als haushaltsnahe Dienstleistung nach § 35a Abs. 2 EStG erfolgen.

Hinweis: Im Bereich der Werbungskosten können alle Aufwendungen berücksichtigt werden. Als haushaltsnahe Dienstleistungen können nur die enthaltenen Lohnkosten bis zur Höchstgrenze iHv € 4.000,00 angesetzt werden.

§ 35a Abs. 2 EStG: Für andere als in Absatz 1 aufgeführte haushaltsnahe Beschäftigungsverhältnisse oder für die Inanspruchnahme von haushaltsnahen Dienstleistungen, die nicht Dienstleistungen nach Absatz 3 sind, ermäßigt sich die tarifliche Einkommensteuer, vermindert um die sonstigen Steuerermäßigungen, auf Antrag um 20 Prozent, höchstens 4 000 Euro, der Aufwendungen des Steuerpflichtigen.

×
Stay Informed

When you subscribe to the blog, we will send you an e-mail when there are new updates on the site so you wouldn't miss them.

Ähnliche Beiträge

 

Kommentare

Derzeit gibt es keine Kommentare. Schreibe den ersten Kommentar!
Bereits registriert? Hier einloggen
Sonntag, 26. Mai 2024

Sicherheitscode (Captcha)