Einkünfteverlagerung Teil 2

Einkünfteverlagerung auf Kinder

Jeder Steuerpflichtige hat einen Sockelbetrag für eigene Einkünfte, die nicht der Einkommensteuer unterliegen - den viel diskutierten und sogenannten Tabelleneingangsbetrag bzw. Grundfreibetrag.

Verlagert ein Elternteil nun Einkünften auf ein bisher nicht oder nur sehr wenig verdienendes Kind, kann dies zur Ersparnis an Einkommensteuer und auch Gewerbesteuer führen. Das ist deshalb möglich, weil das Kind durch den ihm zustehenden Grundfreibetrag in Höhe von 8.004 € ausnutzen und eventuell auch den Sparer-Pauschbetrag ausschöpfen kann.

In Verbindung mit den neuen Regelungen ab 2012 hinsichtlich des Abzuges von Ausbildungs- und Studienkosten als Sonderausgaben bis zu dem Höchstbetrag von 6.000 € hat diese Vorgegensweise hohe praktische Bedeutung.

Bis 2011 war im Einzelfall zu beachten, dass Überlegungen hinsichtlich einer Verlagerung von Einkünften auf Kinder dazu führen konnten, dass durch die Berücksichtigung der Einkünfte der Kinder eventuell der Ausbildungsfreibetrag und auch das Kindergeld wegfallen können.

Details erläutere ich gern in einem persönlichen Gespräch.

cpm - Steuerberater Claas-Peter Müller, Hamburg

 
  36 Aufrufe

Einkünfteverlagerung Teil 2

Einkünfteverlagerung auf Kinder

Jeder Steuerpflichtige hat einen Sockelbetrag für eigene Einkünfte, die nicht der Einkommensteuer unterliegen - den viel diskutierten und sogenannten Tabelleneingangsbetrag bzw. Grundfreibetrag.

Verlagert ein Elternteil nun Einkünften auf ein bisher nicht oder nur sehr wenig verdienendes Kind, kann dies zur Ersparnis an Einkommensteuer und auch Gewerbesteuer führen. Das ist deshalb möglich, weil das Kind durch den ihm zustehenden Grundfreibetrag in Höhe von 8.004 € ausnutzen und eventuell auch den Sparer-Pauschbetrag ausschöpfen kann.

In Verbindung mit den neuen Regelungen ab 2012 hinsichtlich des Abzuges von Ausbildungs- und Studienkosten als Sonderausgaben bis zu dem Höchstbetrag von 6.000 € hat diese Vorgegensweise hohe praktische Bedeutung.

Bis 2011 war im Einzelfall zu beachten, dass Überlegungen hinsichtlich einer Verlagerung von Einkünften auf Kinder dazu führen konnten, dass durch die Berücksichtigung der Einkünfte der Kinder eventuell der Ausbildungsfreibetrag und auch das Kindergeld wegfallen können.

Weiterlesen
  41 Aufrufe

Einkünfteverlagerung Teil 1

Teil 1: Verlagerung der Einkünfe auf einen Ehegatten

Die Wegverlagerung von Einkünften eines Ehegatten auf den anderen dient dazu, die Einkünfte steuergünstiger zu verteilen.

Hierzu gibt es verschiedene Möglichkeiten, wenn Ehegatten die getrennte Veranlagung wählen, oder ein Ehepartner gewerbesteuerpflichtig ist und der andere nicht.

Ergebnis kann hier regelmäßig eine Steuerersparnis durch Ausnutzung der Steuerprogression bei der Einkommensteuer oder die Vermeidung der Gewerbesteuer sein.

Eine getrennte Veranlagung erreicht in diesen Fällen oft auch eine bessere Ausnutzung der Vorsorgeaufwendungen oder der angefallenen Aufwendungen im Rahmen der außergewöhnlichen Belastungen.

Ähnliche Möglichkeiten wie bei der getrennten Veranlagung von Ehepartnern bieten sich bei Partnern in eheähnlichen Gemeinschaften oder in eingetragenen Lebenspartnerschaften.

Welche Chancen sich hier bieten erläutere ich gern in einem persönlichen Gespräch.

cpm - Steuerberater Claas-Peter Müller, Hamburg

 
  42 Aufrufe

Einkünfteverlagerung Teil 1

Teil 1: Verlagerung der Einkünfe auf einen Ehegatten

Die Wegverlagerung von Einkünften eines Ehegatten auf den anderen dient dazu, die Einkünfte steuergünstiger zu verteilen.

Hierzu gibt es verschiedene Möglichkeiten, wenn Ehegatten die getrennte Veranlagung wählen, oder ein Ehepartner gewerbesteuerpflichtig ist und der andere nicht.

Ergebnis kann hier regelmäßig eine Steuerersparnis durch Ausnutzung der Steuerprogression bei der Einkommensteuer oder die Vermeidung der Gewerbesteuer sein.

Eine getrennte Veranlagung erreicht in diesen Fällen oft auch eine bessere Ausnutzung der Vorsorgeaufwendungen oder der angefallenen Aufwendungen im Rahmen der außergewöhnlichen Belastungen.

Weiterlesen
  33 Aufrufe
Logo Datev
DATEV
Mitglied
Logo Hawit
HaWiT