By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://www.cpm-steuerberater.de/

1 Minuten Lesezeit (93 Worte)

Unterrichtsleistungen

Durch das Jahressteuergesetz 2013 (JStG 2013) wird § 4 Nr. 21 UStG grundlegend neu gefasst.

Das Ziel einer Bildungsmaßnahme (bisher: Berufs- oder Prüfungsvorbereitung) soll nunmehr nicht mehr alleiniges Kriterium für die Steuerbefreiung sein.

Eine steuerbefreite Unterrichtsleistung soll zukünftig immer bereits dann vorliegen, wenn Kenntnisse im Rahmen festliegender Lehrprogramme und Lehrpläne vermittelt werden.

Ausgeschlossen von diesen Voraussetzungen sind allerdings Kurse, die der reinen Freizeitgestaltung dienen. Dies wären z.B. Babyschwimmen oder der Flirtkurs an der Volkshochschule. Solche Kurse sind sind weiterhin nicht umsatzsteuerbefreit.

Weitere Details gern in einem persönlichen Gespräch.

cpm - Steuerberater Claas-Peter Müller, Hamburg
Forderung zur Klärung der Umsatzbesteuerung freier...
verdeckte Gewinnausschüttung

Ähnliche Beiträge

 

Kommentare

Derzeit gibt es keine Kommentare. Schreibe den ersten Kommentar!
Bereits registriert? Hier einloggen
Gäste
Donnerstag, 04. Juni 2020

Mehr Info
Browser Hinweis
Logo Datev
DATEV
Mitglied
Logo Hawit
HaWiT