Eingabehilfen öffnen

Skip to main content
x
Play video and select frame to capture or upload thumbnail
  Play   Aufnehmen Upload Own Image

BFH-Urteil zu Zinsen für Gesellschafterdarlehen

Bei der Ermittlung des fremdüblichen Darlehenszinses für ein unbesichertes Gesellschafterdarlehen steht die gesetzlich angeordnete Nachrangigkeit von Gesellschafterdarlehen einem Risikozuschlag bei der Festlegung der Zinshöhe zum Ausgleich der fehlenden Darlehensbesicherung nicht entgegen.

Es widerspricht allgemeinen Erfahrungssätzen, wenn das Tatgericht ohne gegenteilige Tatsachenfeststellungen davon ausgeht, dass ein fremder Dritter für ein nachrangiges und unbesichertes Darlehen denselben Zins vereinbaren würde wie für ein besichertes und vorrangiges Darlehen.

Zum Blogbeitrag: https://www.cpm-steuerberater.de/news/entry/2023/09/21/8658-bfh,-i-r-62-17,-18-05-2021

Ihr direkter Kontakt, wenn wir helfen oder beraten sollen:

https://www.cpm-steuerberater.de/

Claas-Peter Müller, Weidestraße 132, 22083 Hamburg
email: [email protected]
Telefon: 040 - 696 35 36 90
________________
Sie finden uns auch auf Facebook:
https://www.facebook.com/MuellerStB​​...

oder auf Instagram:
https://www.instagram.com/mueller_stb...

oder auf Twitter:
https://twitter.com/MuellerStB​​​​​​

0
0
0
0
0
0
Comments (0)

Andere Videos

Fehler beim Laden das Tooltip.